Leibniz Universität Hannover
Holger Schröder:
„In einem gemeinsamen CAFM-Projekt mit der Medizinischen Hochschule Hannover verwalten wir ca. 1 Mio. m² NGF mit Hilfe von FMdesign. …
Insbesondere die nahtlose Integration in AutoCAD als Standard-CAD-System ermöglicht eine benutzerfreundliche Anwendung des Systems bei kurzen Einarbeitungszeiten.Auch die Verwendung von etablierten und mit hoher Wahrscheinlichkeit zukunftssicheren Dateiformaten unter dem Aspekt der Investitionssicherheit ist für uns von großer Bedeutung. .
Wenn auch schon die Basis- bzw. Standardfunktionalitäten eine effektive und effiziente Bearbeitung ermöglichen, so beeindrucken doch immer wieder die praxisnahen Ansätze (auch im ‚Kleinen‘) und Weiterentwicklungen von FMdesign und dessen Modulen.
Hinzu kommt ein perfekter Support durch das deltaCAD-Team, die Einbeziehung der Kunden (und Kundenanforderungen) in die Weiterentwicklung sowie das erfolgreiche Bemühen, auch den Erfahrungsaustausch unter den Kunden zu fördern (z.B. durch Workshops) – kurz gesagt: die Dinge werden aus Sicht des Kunden betrachtet und nicht aus der Sicht des eigenen Systems.
Ein CAFM-System ohne eine funktionale und effiziente CAD-Schnittstelle wie FMdesign erscheint für uns derzeit schwer vorstellbar.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Leibniz Universität Hannover
Welfengarten 1 
D-30167 Hannover